ALLTAGSINSELN.CH
Freiheit - die ich meine und mir nehme

Regelmässige "Freizeiten" fest einplanen

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Freizeit einplanen

Kennen Sie auch das Problem, dass Sie trotz aller Organisationen kaum Zeit für sich selber finden? Haben Sie auch schon einmal mit dem Lesen eines Buches begonnen und konnten es, trotzdem es spannend und fesselnd geschrieben war, einfach nicht entspannt, zu Ende lesen?

Die persönliche Freizeit sollte fest eingeplant werden

Damit Sie sich auch im Alltag entspannen und erholen können, sollten Sie sich ganz rigoros feste "Freizeiten" einplanen. Nicht nur am Wochenende, sondern auch unter der Woche. Sie müssen einmal lernen, ein wenig egoistisch, zu denken. Lassen Sie sich Ihren persönlichen Terminplan nicht immer wieder von anderen über den Haufen werfen. Sie brauchen sich in keinem Verein anmelden, um hin und wieder ein paar freie Stunden für sich alleine, haben zu können. Überlegen Sie sich lieber, an welchen Tagen der Woche und zu welcher Uhrzeit Sie sich am besten "frei" nehmen können. Sobald Sie geeignete Stunden gefunden haben, verkünden Sie Ihrer Familie, Ihren Freunden und Bekannten, dass Sie an diesen Tagen zu den jeweiligen Stunden weder verplant werden möchten, noch für kurzfristige Unternehmungen bereitstehen.

Entschuldigungen sind überflüssig

Sie sind niemanden Rechenschaft schuldig, was Sie in Ihrer Freizeit unternehmen. Ob Sie sich einfach nur entspannen, Musik hören, ein Buch lesen, Spazieren gehen oder einen Stadtbummel unternehmen, bleibt Ihnen überlassen. Sollten Sie Sehnsucht nach einem Tratsch mit Freunden haben, ist das auch in Ordnung. Wichtig ist nur, dass Sie die Freiheit haben, selber über Ihre Zeit, bestimmen zu können. Ob in der Familie oder im Beruf, die meiste Zeit, die Sie Tag täglich verbringen, wird von anderen verplant. So verlieren Sie sich mit der Zeit selber. Immer nur funktionieren, zu müssen, kostet viel Kraft und Energie. Ohne ein paar Stunden für sich, können Sie diese Energie nicht wieder auftanken. Nach einiger Zeit haben Sie Teile Ihrer Persönlichkeit so sehr verdrängt, dass Sie selber kaum noch etwas mit sich anfangen können. Lassen Sie es nicht so weit kommen.

Machen Sie sich interessant

Sobald Sie freie Zeiten für sich und Ihre Interessen haben, werden Sie auch wieder für andere Menschen interessanter. Sie sind dann kein Schatten Ihrer selbst mehr, sondern stärken Ihrer Persönlichkeit und Ihre Interessen. Das soll nicht heissen, dass Sie nie ein offenes Ohr mehr für die Probleme Ihrer Mitmenschen haben, eher im Gegenteil. Ihr Umfeld wird schnell erkennen, dass Sie noch hilfsbereiter und interessanter sein können, wenn Ihre eigenen Freiheiten respektiert werden. Denken Sie öfter an sich. Fragen Sie sich selber, welche Freizeitbeschäftigung Ihnen Spass bereiten könnte und welche Unternehmungen Sie schon so lange aufgeschoben haben, dass sie fast in Vergessenheit geraten sind.

Nehmen Sie Abstand vom Alltag

Nehmen Sie sich aus dem Grund immer mal wieder eine Auszeit vom Alltag. Werden Sie kreativ, lernen Sie Fertigkeiten, die Sie schon immer erlernen wollten, die Zeit aber nicht aufbringen konnten. Delegieren Sie bestimmte Hausarbeiten, damit nicht nur immer alle anderen Familienmitglieder Freizeit haben, sondern auch Sie. Sie werden merken, dass Ihre Tätigkeiten im Haushalt viel mehr geschätzt werden, wenn auch Ihre Familie erfährt, mit wie viel Arbeit und Mühe diese verbunden sind.

Bildquelle: makunin / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
ALLTAGSINSELN.CH
Freiheit - die ich meine...
FB digitalGoogle digitalTwitter digitlRSS digitalMail digital